Aktuelle Baustellen

Die drei Projekte befinden sich in unterschiedlichen Entwicklungsstadien, arbeiten aber alle nach der gleichen Methode, die Cedar Ende der 90-er aus London mitgebracht hat.

Natürlich gibt es noch eine Menge weitererProjekte, die in der Warteschleife hängen oder nur mit (oder von) internationalen Partnern realisiert werden können.

Wenn Interesse an Spielfilmstoffen besteht, schickt uns doch einfach eine Mail und schreibt dazu, was für Stoffe Ihr derzeit sucht. Die Chancen stehen gut, dass wir entweder bereits passende Drehbücher haben, Stoffe für euren Bedarf entwickeln können... oder jemanden kennen, der genau das just fertig getippt hat, was ihr gerade sucht.

Die wahren Hausfrauen von Habenhausen

Direkt neben dem Dichterviertel liegen die Huckelrieder Friedhofswiesen. Dieses bei Hundespaziergängern beliebte Areal soll nun bebaut werden mit Einfamilienreihenhäusern und mehreren sechsstöckigen Mehrfamilienhäusern. Dies gefällt den Habenhausern gar nicht und sie starten eine Bürgerinitiative. Angeführt werden sie vom charismatischen Lehrer Alfred Lither. Natürlich gibt es auch Befürworter des Baugebiets, wie z.B. das Architektenehepaar Michael und Birka Sommer. Was viele nicht wissen: Hinter der Fassade des nachbarlichen Kleinkriegs um Gartenzäune und Bürgerverfügungen versteckt sich eine tödliche Auseinandersetzung, deren letzte Schlacht direkt hier im verschlafenen Habenhausen ausgetragen werden soll.

Die Serie wurde 2016-2017 mit Hilfe der Joint Stock Methode entwickelt und dann von Cedar D. Wolf geschrieben. Es liegen derzeit Stories für 2 Staffeln und drei Standorte vor sowie Drehbücher für die komplette erste Staffel. Der Teaser für diese crossmediale Scifi-Mystery-Comedy-Web-Soap wurde 2017 in Bremen gedreht. Aktuell arbeiten wir mit der G. O. cross media production GmbH an der Gesamtfinanzierung für Staffel 1. Ab der zweiten Staffel wird das Projekt transmedial und bezieht zusätzliche Standorte mit eigenen Stories ein.

Weitere Plattformen bietet ein eigenes soziales Netzwerk, ein EB Magazin und eine fiktive Regionalzeitung mit passenden Fake News.

Gefördert mit Mitteln der nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH

Click Me

Ruhig durch die blauen Wogen

Ein Kreuzfahrtschiff, eine frisch geschiedene Ärztin, ihre rebellierende Tochter, ein irakischer Steward, ein alter Hanseat und wie man beim Ausbruch eines Zombievirus den Evakuierungsplan einhält.

Claudia heuert nach dem erfolgreichen Abbruch ihrer Ehe auf einem Kreuzfahrtschiff als Schiffsärztin an und nimmt ihre Tochter, Alayla, mit auf die Fahrt. Nach einem ersten eher unglücklichen Zusammentreffen mit ihrem neuen Chef, Kapitän Schmidt, versucht Claudia, das Beste aus ihrer Situation zu machen.

Die Pilotfolge führt neben den Figuren auch das Zombievirus ein, welches scheinbar nur auf dem Kreuzfahrtschiff kursiert, nachdem eine ältere Dame eine alternative Krebstherapie als Testpatientin erhalten hatte. Zum Ende der Pilotfolge können sich eine Handvoll Leute an Land retten und sie haben sogar ein Heilmittel parat. Leider wartet dort bereits eine weitere Zombiehorde auf sie.

Die erste Staffel spielt ausschließlich auf See, an der Nordseeküste und im Bremer Umland und basiert auf Cedars Spielfilmdrehbuch "Die perfekte Welle". Das Skript dient als Pilot und die Treatments für alle Folgen der ersten Staffel stehen. Die Bücher werden bis Ende 2018 fertiggestellt und liegen dann in deutscher und englischer Sprache vor.

Die Dreharbeiten sollen auf Englisch realisiert werden mit direkter Synchronisation auf Deutsch durch die Darsteller.

Insomnambulists
oder Das Lied von der Unzulänglichkeit Timos Strebens

Das selbsternannte Filmmemacher-Genie Timo Driese ist fest davon überzeugt, dass der Spielfilm, den er vor 10 Jahren auf VHS geschossen hat, bei den nächsten Oscar-Verleihungen groß abräumen wird. Peter, sein Mitbewohner und Produzent des Meisterwerks, ist eigentlich dauer-stoned... und die beiden Loser haben einfach mal die komplette Cast und Crew zu einem latent verspäteten Team-Screening eingeladen.

Pamela, die Hauptdarstellerin, die im finalen Cut gar nicht auftaucht, hofft bei dem Film auf ein Wunder, das ihre Karriere doch noch ankurbelt. Andrew, Pamelas Ex-Freund und Settonmeister, kommt eigentlich nur zum Screening, weil er hofft, Timo falsch eingeschätzt zu haben... was nicht der Fall ist. Und dann tauchen noch ein paar weitere alte Gesichter auf, die einfach gerade nichts Besseres zu tun und auch nichts zu verlieren haben. Wenn dann aber der ehemalige Kinderstar stinksauer und bewaffnet die Party stürmt, geht es in einem Tempo bergab, das fast schon biblische Ausmaße annimmt.

Der Kurzfilm wurde im Kollektivprojekt Vereinigte Künstler nach der Joint Stock Methode erarbeitet und kann auf Amazon Prime gestreamed werden.

Click Me